Mitgliederbefragung 2021

27/04/2022



Mitgliederbefragung gibt Aufschluss über Stärken und Herausforderungen

Die Frauengruppe hat anlässlich der anstehenden Kongresse in Zusammenarbeit mit dem Landessekretariat einen Fragebogen zur Mitgliederzufriedenheit ausgearbeitet. Ziel der Umfrage war es, unsere Angebote und Dienstleistungen weiter zu verbessern und bedürfnisorientiert zu gestalten.

Unterstützung gab es bei diesem Projekt von den Sekretariatsmitgliedern Pepi Gutmann und Günther Mattedi, der auch die grafische Gestaltung, die Datenauswertung und die Übersetzung des Fragebogens ins Italienische übernommen hat.

Einige Ergebnisse:

  • Die Rücklaufquote der ausgefüllten Fragebögen war in allen Bezirken ungefähr gleich hoch, ebenso sind die Geschlechter und Sprachgruppen ziemlich gleichmäßig vertreten.

 

  • Folgende Punkte wurden in der Umfrage von den Pensionist/innen als sehr wichtig für ihre Mitgliedschaft in unserer Gewerkschaft bewertet:

 

  • Als Pensionisten/Pensionistinnen ist es wichtig zusammenzuhalten, um unsere Rechte und Interessen zu vertreten und zu wahren (69%)
  • Die Gewerkschaft vertritt mich gegenüber den Institutionen des Staates und der Provinz; sie setzt sich für eine bessere Lebensqualität ein (57%)
  • Ich erhalte Informationen, Beratung und Beistand zu sozial- und steuerrechtlichen Belangen (56%)
  • Ich fühle mich als Teil einer Gemeinschaft von Personen, die sich für soziale Gerechtigkeit Gleichstellung, Nachhaltigkeit, Frieden und Demokratie einsetzt (50%)
  • Ich erhalte Informationen zu gewerkschaftlich sozialen Themen auf nationaler und Landesebene (38%)
  • Die Mitgliedschaft in der Gewerkschaft bringt mir persönliche Vorteile (Versicherungen, Vergünstigungen, Konventionen usw.) (36%)
  • Ich kann (kostengünstig) an vielfältigen Freizeit- und Reiseveranstaltungen teilnehmen (22%)
  • Ich kann mich an Volontariatsarbeit beteiligen und mich für die Gesellschaft nützlich machen (17%)

 

  • 95% der Mitglieder fühlen sich hinsichtlich Aktivitäten ausreichend bis sehr gut informiert.
  • Informationen möchte der Großteil (72%) der Eingeschriebenen mittels unserer Mitgliederzeitschrift „Solidarität“ Einige nennen noch E-Mail (26%) und SMS (11%) als gewünschte Informationsquelle. Wenig Zuspruch erhalten Informationsformate wie WhatsApp, Facebook und Homepage.
  • Nur 17% nahmen an angebotenen Tätigkeiten und Veranstaltungen teil. Die übrigen 83% geben an, dass sie noch nie oder kaum Angebote genutzt Jene die teilgenommen haben, bewerten die Qualität der Angebote als sehr gut.

                              

 

  • Bei der Frage, welche Themen für Fortbildungen und Aktivitäten von den Mitgliedern als interessant eingestuft werden, liegen eindeutig Informationen zu Gesundheitsthemen mit insgesamt 58% an der Spitze. 51% bevorzugen die digitalen Technologien und Medien, gefolgt von Angeboten im Bereich Bewegung und Sport (17%) sowie Lebensfragen (8%). 32% wünschen sich Ausflüge, Wanderungen und Feste und 21% kulturelle Angebote wie Theater-, Konzert- Ausstellungs- und Museumsbesuche.